eZeitschriften

medienimpulse
Beiträge zur Medienpädagogik

Medienimpulse“ dient der Veröffentlichung medienpädagogischer Beiträge, die der Erreichung von Medienkompetenz dienen. Dies umfasst neben dem Erwerb der Fertigkeit, mit den technischen Gegebenheiten entsprechend umgehen zu können, vor allem den Erwerb von Fähigkeiten wie Selektionsfähigkeit, Differenzierungsfähigkeit, Strukturierungsfähigkeit, Erkennen eigener Bedürfnisse etc.

e-beratungsjournal
Fachzeitschrift für Onlineberatung und computervermittelte Kommunikation

Das e-beratungsjournal.net versteht sich als interdisziplinäres, deutsch-sprachiges Informations- und Diskussionsforum sowie als Veröffentlichungs-plattform für Beiträge, die sich mit Theorie und Praxis von Onlineberatung und computervermittelter Kommunikation befassen. Besondere Schwerpunkte bilden dabei die Bereiche Methodenentwicklung, Wirkfaktoren, Evaluierung, ökonomische und juristische Aspekte, Praxis-berichte sowie aktuelle Tendenzen in der E-Beratung. Die Zeitschrift lädt zu unterschiedlichen Ansätzen, Blickwinkeln und Herangehensweisen an ein Thema ein. Alle eingereichten Artikel werden im Peer-Review-Verfahren begutachtet.

merz medien + erziehung
Zeitschrift für Medienpädagogik

merz | medien + erziehung ist die einzige unabhängige medienpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland, in der wichtige Themen der Medienpädagogik aufgegriffen und aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden. Es wird Wert darauf gelegt, ein möglichst weites thematisches Spektrum aus den Bereichen der medienpädagogischen Forschung und Praxis zu erfassen und dabei auch verwandte Disziplinen im Blick zu haben, die im Hinblick auf medienpädagogische Fragestellungen von Bedeutung sind.

sozialraum.de
sozialraum.de erscheint seit Februar 2009 als Online-Journal, um den fachlichen Austausch zu sozialräumlichen Konzepten und Projekten im Bereich der Sozialen Arbeit zu stärken. Angesichts der verschiedenen gebräuchlichen Sozialraumbegriffe versteht sich sozialraum.de als offene Plattform mit pluralem Ansatz, die den Austausch zwischen den verschiedenen Paradigmen fördern möchte.

soziales_kapital
Wissenschaftliches Journal Österreichischer Fachhochschul-Studiengängen Soziale Arbeit

Das Online-Journal hat zum Ziel den wissenschaftlichen Diskurs zur Sozialen Arbeit in Österreich zu fördern. Die Etablierung einer Sozialarbeitswissenschaft, die theoretische Konzeptualisierung Sozialer Arbeit, die Förderung einer angewandten Forschung im Feld der Sozialen Arbeit und die Reflexion sozialarbeiterischer Praxis stehen im Fokus der Zeitschrift. Die Zeitschrift soziales_kapital stellt ein zentrales Publikationsforum für Autor_innen dar, die Studien im thematischen Bereich der Disziplin Sozialer Arbeit (Sozialarbeit, Sozialmanagement, Sozialpädagogik) durchführen. So dient das Journal auch der Heranbildung einer wissenschaftlichen Community rund um die Disziplin und fördert die Publikationstätigkeit von Lehrenden und Absolvent_innen der FH-Studiengänge Sozialer Arbeit in Österreich.